Die Villa Stöckhardt

Die Villa Stöckhardt entwarf und erbaute 1896 der bedeutende Architekt, Baumeister, Maler und Sägewerksbesitzer Heinrich Friedrich Stöckhardt als seine Familienvilla.


In der Zeit, als „Woltersdorf Hollywood“ war, wohnte in der Villa ein Konsul von Honduras und später soll sich der Schauspieler Heinz Rühmann dafür interessiert haben. Die jüdische Industriellenfamilie Engel, der die Villa schließlich gehörte, emigrierte vor den Nazis in die USA. Sie verkaufte das Anwesen 1999 an die Familie Wittig.